Audi A1 ab 2010

Auf Augenhöhe
Auch wenn der A1 in der Audi Modellpalette die Rolle des Nesthäkchens spielt, kann der im Jahr 2010 eingeführte Kleinwagen seinen großen Brüdern doch in einigen Punkten das Wasser reichen. Wie diese setzt er kompromisslos auf hohe Qualität und Top-Verarbeitung. Außerdem trägt er im DEKRA Gebrauchtwagenreport 2018 bereits zum vierten Mal den Sieg in der Kategorie Minis/Kleinwagen davon. Das Fazit der Prüfer: "Audi erobert mit dem kleinsten Familienmitglied mit typischer Audi-Qualität den Spitzenplatz in der Fahrzeugklasse Mini/Kleinwagen."

Sowohl der Zweitürer als auch der nahezu gleich lange viertürige Sportback bieten gute Platzverhältnisse vorn in einem hochwertigen Ambiente. Der Viertürer wartet mit einfacherem Zustieg nach hinten und mehr Kopffreiheit auf. Das Gepäckabteil indes gilt in beiden nicht als Raumwunder: 270 Liter sind Standardmaß, erweitert 920 Liter. 

Der A1 tritt nicht selten als hoch individualisiertes Kraftpaket an, das nicht mit Fahrspaß geizt. Ausstattungsdetails wie Lifestyle-Kit mit farbigen Dekorblenden für Lüftungsdüsen, Mittelkonsole und Türgriffe, Panorama-Glasdach, Lederpolster, zweifarbige Lackierungen und Sportfeatures bieten die Möglichkeit, den A1 zum Unikat auszustaffieren. Dem Wiederverkauf mag das nicht immer förderlich sein, bietet aber Chancen für Gebrauchtkäufer. 

Im Werben um die solventeren Kleinwagen-Freunde führt Audis Nesthäkchen außerdem ein ausgesprochen agiles und sicheres Fahrverhalten ins Feld, ergänzt um die präzise arbeitende Lenkung und Schaltung. Zusammen mit dem straff abgestimmten Fahrwerk ist klar: hier kommt der Fahrspaß nicht zu kurz. 

Das Facelift von 2015 brachte neben neuen Ausstattungslinien vor allem auch neue und sparsamere Motoren. Als Topmodell agiert jetzt der mit Allradantrieb dotierte S1 2.0 TFSI (231 PS/170 kW). Ein sparsamer 1.0 TFSI-Benziner in zwei Leistungsstufen (Normverbrauch: 4,2 Liter) löste den 1.2 TFSI als Einstiegsmotorisierung ab. TFSI-Motoren mit 1.4 und 1.8 Liter Hubraum decken den Bereich bis 192 PS/141 kW ab. Die vor dem Facelift verbauten 1.6 und 2.0 TDIs (bis 143 PS/105 kW) fallen durch Sparsamkeit und Leistungswillen auf, sind aber auf die VW-Abgasproblematik zu checken. 

Der kleine Audi bietet ein für seine Klasse gutes Sicherheitspaket mit serienmäßig sechs Airbags und ESP. Gegen Aufpreis stehen auch Bi-Xenon-Scheinwerfer, Tempomat und Fernlichtassistenz zur Verfügung.

Kommentar 2018
Der Audi A1 liefert wieder eine glänzende Vorstellung im DEKRA Gebrauchtwagenreport ab. Beim A1 fallen außer Bremsscheiben mit stärkerem Rostbefall nur diverse verstellte Scheinwerfer auf. Audi erobert mit dem kleinsten Familienmitglied mit Audi-typischer Qualität den Spitzenplatz in der Fahrzeugklasse Mini/Kleinwagen.

Fahrzeugdetails anzeigen